Roter Amerikanischer Sumpfkrebs (Procambarus clarkii)


Roter Amerikanischer Sumpfkrebs
© Roggo (roggo.ch)

Mit seinen tiefen, selbstgegrabenen Höhlen, führt er zur Destabilisierung von Dämmen und Böschungen. Dies ist in spanischen Reisfeldern ein Problem. An seinen Lebensraum stellt er praktisch keine Ansprüche. Er kommt auch mit feuchten Wiesen und Sümpfen zurecht und kann sich bei Trockenheit in seine tiefen Wohnröhren zurückziehen. Diese Art wird auch gerne im Aquarium gehalten, was sehr problematisch ist, da er Krebspestüberträger ist. Mit seiner leuchtend roten Färbung ist er eindeutig identifizierbar. (Hager, 2003; Stucki & Zaugg, 2011)


Grösse ohne Scheren: 12cm
Rote Liste: -
Krebspest: Resistent, Krankheitsüberträger!

Verbreitung in der Schweiz:

Karte Verbreitung in der Schweiz
rot = Funde ab 2000, orange = Funde vor 2000. © CSCF



Quellen:

Stucki P. & Zaugg B. (2011). Aktionsplan Flusskrebse Schweiz. Artenförderung von Edelkrebs, Dohlenkrebs und Steinkrebs. Bundesamt für Umwelt, Bern. Umwelt-Vollzug Nr. 1104: 61 S.

Hager J. (2003). Edelkrebse: Biologie - Zucht - Bewirtschaftung. Leopold Stocker Verlag, Graz-Stuttgart: 128 S.